Vollwärmeschutz

  • Fassadendämmung mit Mineralwolle: Mineralwolle wird meistens als nichtbrennbarer Dämmstoff für die Wärmedämmung von Häusern eingesetzt. Sie kann aber auch als Schall- und Brandschutz z.B. zum Einhüllen von Tanks oder Heizkesseln verwendet werden.
  • Fassadendämmung mit Polystyrol: Der wichtigste Dämmstoff aus Kunststoff ist das Polystyrol. Polysterolpartikelschaum besitzt eine Wabenstruktur, ist wenig elastisch und alters- sowie feuchtebeständig.
  • Fassadendämmung mit Holzwolle: Holzwolle ist ein Produkt, bei dem aus feinen Holzfasern ein Vlies gebildet wird. Dieses wird durch Bindemittel wie Magnesit zu festen Dämmplatten gebunden. Als natürlicher Dämmstoff ist Holzwolle resistent gegenüber Ungeziefer, Verrottung und Pilzbefall.

1/1